Chafitz Boris


Der Chafitz Boris kam 1978 auf den Markt. Er wurde in Deutschland von Sandy verkauft. Ein besonder Spass waren 80 per Zufall über eine Laufschrift angezeigten Kommentare. 

Wer 125 Dollar sparen wollte, konnte sich einen Selbstbausatz bestellen.

In den USA wurde Boris auch in edlen Schachtischen eingebaut. Bei einer weiter limitierten Ausgabe wurde anstatt dem Walnussholz Gehäuse ein wertvolles Onyx Gehäuse verwendet.

Eine weitere spezial Edition ist der Boris "Silver Casing". Hier würde das Metallgehäuse und das Bedienfeld silber lackiert.     

Download
Boris Kurzanleitung.jpg
JPG Bild 359.3 KB
Download
Boris Kommentare.jpg
JPG Bild 396.2 KB
Download
Boris Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 MB


Programmierer :              David Lindsay                                Bedienbarkeit: umständlich

Prozessor:                          F8                                                      Verarbeitung:   einfache Verarbeitung

Taktfrequenz:                   1 MHz                                               Sammlerwert:  gering

Eröffnungsbibliothek:   keine                                                 Optik:                  elegantes Holzkästchen   

Spielstärke:                       980 Elo                                              Neupreis:           ca. 450 €