Chafitz Modular Game System


Das Modular Game System (MGS) kam 1979 auf dem Markt. Später wurde es auch Great Game Machine oder MGS III genannt. Es war als Multigamesystem ausgelegt. Neben Schach konnte auch Dame, Black Jack und Backgammon mit entsprechenden Spielmodulen gespielt werden. Anfänglich wurde das Gerät mit Klassiker Sargon 2.5 ausgeliefert. Genau wie Boris unterhielt das Programm den Benutzer mit 70 situationsbezogenen Kommentaren mittels Laufschrift im Display.

Es gibt folgende Schach- und Spielmodule:

- Chafitz Capablanca Edition master chess endgame  Mai 1981 / 200 €

   erkennt Matt bis in 6 Zügen

   automatische Bauer-Dame Umwandlung

- Chafitz Capablanca S Edition master chess endgame März 1982 / 225 €

   erkennt Matt bis in 13 Zügen

   abrufbare Zügüberlegungen bis 8 Züge im Voraus

   Rücknahme bis 32 Halbzüge

   Findet auch Nebenlösungen

   Anzeige der Rechentiefe

   zusätzliche Fernschachstufe 9

- Chasfitz Capablanca Edition master chess endings März 1982 / Update für 60 €

   Beherrscht u.a. das Endspiel König Bauer König und die Philidorsche Remistellung

- Chafitz Gruenfeld master chess openings Juni 1981 / 150 €

   6.000 Halbzüge in 490 Varianten von Schachmeister John Jacobs

- Chafitz Gruenfeld S Edition master chess openings Juli 1982 / 175 €

   12.500 Halbzüge in 600 Varianten von Schachmeister John Jacobs

- Chafitz Sandy Edition Modul zum Grundgerät

   von John Aker, 1450 Elo, Bibliothek 50 Varianten

Chafitz Morphy Edition  1981 /285 € (Mittelspielmodul für Master Chess Trio)

  von John Aker, 1450 Elo, Bibliothek 50 Varianten

- Chafitz Steinitz Edition-4 1983 / 285 €

  von Larry Atkin, 1582 Elo, Bibliothek 3.500 Halbzüge

- Chafitz Sargon 2.5 1979 / Modul in Grundgerät

  von Dan & Kathe Spracklen, 1400 Elo, Bibliothek 800 Halbzüge

  - Las Vegas 21 Game Modul


Programmierer :              je nach Modul                                Bedienbarkeit:   zweckmäßig

Prozessor:                          6502                                                    Verarbeitung:     schlicht

Taktfrequenz:                   2 MHz                                                  Sammlerwert:   mittel (Wert steigt mit seltenen Modulen)

Eröffnungsbibliothek:  800 Halbzüge                                   Optik:                    schlichtes Plastikgerät   

Spielstärke:                       je nach Modul                                  Neupreis:            655 €