Saitek Modul Maestro (Kasparov)


Das Saitek Modul Maestro (Karpov)  ist 1989 erschienen. Es gibt es in den Ausführungen 4, 6, 8 und 10 MHz. Es kann mit den Programmversionen B bis D sowie D+ und D++ betrieben werden. Das abgebildete Modul läuft mit 6 MHz,  hat die Programmversion D++ und das Endspiel ROM EGR II. Die Versionen D+ und D++ sind experimental Versionen, die nie offiziell verkauft wurden. Bemerkenswert ist bei diesem Modul, dass auf der vorderen Seite die D Version und auf der Rückseite die B Version angegeben ist (roter Ring). Vermutlich wurden die neuen Programmversionen in noch vorhandenen älteren Modulgehäusen eingebaut. 

Das Modul Maestro (Kasparov) funktioniert in den Brettern Leonardo, Galileo und Renaissance. Wobei nur im Renaissance Informationen über das Display des Brettes abgerufen werden können. 


Programmierer :              Julio Kaplan & Craig Barnes                          Bedienbarkeit:   mit Anleitung einfach

Prozessor:                          65C02                                                                       Verarbeitung:     hochwertig

Taktfrequenz:                   4, 6, 8, und 10 MHz                                             Sammlerwert:    mittel

Eröffnungsbibliothek:  100.000 Halbzüge                                               Optik:                 

Spielstärke:                       abhängig vom Takt und Programm            Neupreis:               150 €