Saitek RISC 2500


Der Saitek Risc 2500 kam 1992 auf den Markt. Es gibt drei Programmversionen. (1.02, 1.03 und 1.04). Neben unendlich vielen Einstellungsmöglichkeiten der Spielstufen, gibt es die Möglichkeit unterschiedliche Spielstile (normal, activ, offensiv, solide und defensive) auszuwählen. Die werksseitig verbauten 128 KB RAM können auf 2 MB hochgerüstet werden. Dadurch bleibt mehr Speicher für Hash Tables übrig, die sich besonders in figurenarmen Endspielen bemerkbar machen. 

Empfindlich gegenüber eine zu hohe Stromzufuhr sind die GAL´s.  Diese Bauteile konnten bisher nicht repariert bzw. ersetzt werden. Unermüdliche Tüftler haben das Problem mittlerweile gelöst, sodass defekte RISC 2500 wieder belebt werden können. 

Mit oder ohne RAM Erweiterung ist der RISC 2500 einer der taktisch stärksten Schachcomputer. 


Programmierer :               Johan de Köning                                Bedienbarkeit: mit Anleitung einfach

Prozessor:                           ARM2                                                        Verarbeitung:   Gehäuse greift sich ab

Taktfrequenz:                    14 MHz                                                     Sammlerwert:  hoch

Eröffnungsbibliothek:   38.000 Halbzüge                                  Optik:                   Kunststoff Gerät   

Spielstärke:                        2250 Elo                                                   Neupreis:           500 €