TurboKit TK20


Der TurboKit TK 20 ist ein Nachbau des 6502 Prozessors. 

Es gibt Turbobits für die Geräte...

Mephisto Rebell; Mephisto IV; SciSys Leonardo; Fidelity Avantgarde 2100 und Elite Privat

Der TurboKit wird mittels einem Flachbandkabel direkt mit der Platine des jeweiligen Moduls verbunden. Dafür wird anstelle des Prozessors ein entsprechender Stecker angebracht. Der TurboKit übernimmt im Betrieb die Aufgabe des Prozessors mit einem erhöhten Takt.

Ein TK20 mit 16 MHz kostete 700 € und ein TK20 mit 18-19 MHz 800 €.

Eine weitere Modelvariante ist der Multi TurboKit MTK20. Er ist variable und kann wahlweise an verschiedene Schachcomputer angeschlossen werden.

Es gibt noch einen speziellen Leonardo TurboKit Analyst. Dort wurde der komplette TurboKit im Leonardo Hauptgerät integriert.

Diese Version kostete mit 18 MHz 1.250 €.

Die Geräte haben aufgrund Ihrer Seltenheit heutzutage einen hohen Sammlerwert.