Mephisto echte TM Edmonton 1989 restauriert 2018


Ich konnte Ende 2017 eine defekte Mephisto Turniermaschine mit zwei Ersatzplatinen erwerben. Verkauft wurde der Computer als die Programmversion Almeria. Auf einigen Bauteilen klebten beschriftete Aufkleber. Dort war zu lesen Eowyn, Galadriel, Frodo, Gandalf, Gollum und Edmonton.

Außer Edmonton konnte man alle Namen der Filmtrilogie Herr der Ringe zuordnen. Auf Nachfrage bei Sammlerkollegen und nach Recherchen wurde klar, das es sich um den Ort Edmonton in Kanada handelt. Dort fand vom 28. Mai bis 1. Juni 1989 die ICCA WM für Schachprogramme statt.   

Somit ist es keine Almeria TM sondern die original Edmonton TM. Sie belegte als beste Micro Computer den 5. Rang mit 3.5 Punkten.

 

Die Restauration dauert gut ein Jahr. Die Platinen wurden von Gerardo gereinigt und gänzlich überholt. Es wurden eine Reihe von Bauteilen ersetzt. Da es sich um einen Prototyp handelt und viele Bauteile huckepack übereinander verbaut wurden, war diese Aufgabe extrem anspruchsvoll. Auch die wilde Verdrahtung kreuz und quer über die Platine, sowie die ungewöhnliche Menüführung über zwei Displays machten es nicht einfacher.

Doch dann kam die erlösende Meldung aus Barcelona. Zwei Platinen laufen fehlerfrei. Jetzt war Johann, der Schreiner mit den Zauberhänden, an der Reihe. Er restaurierte die Oberfläche des stark benutzten speziellen München Brettes. Wir entschieden uns den nutzlosen und bereits korrodierten Metallboden gegen einen aus Holz zu tauschen und die defekte Schublade gänzlich neu zu erstellen. Als Abschluss wurde die  Stromversorgung ersetzt.

Das Ergebnis ist ein Traum der jedes Sammlerherz höher schlagen lässt. Die bisher geretteten Platinen laufen nun stabil mit 32 MHz und sind wahre Monstermaschinen. 

Ob die Aufkleber mit den Namen aus der Geschichte Herr der Ringe eine tiefere Bedeutung haben, wird wohl ein Geheimnis der Programmierer bleiben. Falls Ossi Weiner diese Zeilen lesen sollte, hat er eventuell eine Erklärung für dieses Geheimnis.